Wo kann ich mich testen lassen?

Seit Samstag, 13.11.2021 sind Corona-Schnelltests wieder kostenlos. Mindestens einmal hat jede und jeder Anspruch auf einen wöchentlichen Corona-Schnelltest in einem Testzentrum. Diese kostenlosen Tests können laut Mitteilung des Berliner Senats vom Samstag sowohl in den zwölf senatseigenen Teststellen als auch in den gewerblichen Teststellen in Anspruch genommen werden.

Die Übersicht der landeseigenen Berliner Testzentren gibt es unter: https://www.berlin.de/corona/testzentren/#land
Eine Übersicht von privaten Berliner Testzentren gibt es unter: https://www.direkttesten.berlin

Der Senat verweist darauf, dass eine kostenlose PCR-Nachtestung bei einem positiven Ersttest in der Regel nur in den senatseigenen Testzentren möglich sei. Die gewerblichen Teststellen führen demnach in der Regel keine PCR-Nachtestung durch.

Anspruch auf einen kostenlosen PCR-Test in den senatseigenen Stellen haben demnach Bedürftige, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können und an einer 2G-Veranstaltung teilnehmen möchten, Personen mit einem positiven Schnelltest, Personen, deren Corona-Warn-App ein erhöhtes Risiko anzeigt und Personen, die vom Gesundheitsamt oder von den behandelnden Ärztinnen und Ärzten offiziell als Kontaktpersonen festgestellt wurden.

Quelle: https://www.rbb24.de/content/rbb/r24/politik/thema/corona/beitraege/2021/11/corona-schnelltests-kostenfrei-berlin-brandenburg-buergertests.html

Mehrsprachige Informationen zu Impfungen

Bild: Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten Berlin

Impfen in Flüchtlings-Unterkünften
Ab sofort können sich Menschen in Unterkünften gegen Covid -19 impfen lassen. Hier finden Sie ein Video mit Informationen in 15 Sprachen:
https://www.youtube.com/channel/UCBozvFtZF5uLgjGNvX9NZzg/videos

Aufklärungsmerkblatt zur COVID-19-Impfung mit mRNA-Impfstoff (Comirnaty® von BioNTech/Pfizer und Moderna® von Moderna) – mehrsprachig: Dieser Aufklärungsbogen inkl. Einwilligungserklärung wurde vom Deutschen Grünen Kreuz e.V., Marburg, in Kooperation mit dem Robert Koch-Institut, Berlin, erstellt. Es werden 19 Sprachen vorgehalten. Das Blatt wird laufend aktualisiert: https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/COVID-19-Aufklaerungsbogen-Tab.html

Aufklärungsmerkblatt zur COVID-19-Impfung mit Vektor-Impfstoff (AstraZeneca®) – mehrsprachig: Dieses Aufklärungsmerkblatt und der Anamnese- und Einwilligungsbogen wurden vom Deutschen Grünen Kreuz e.V., Marburg, in Kooperation mit dem Robert Koch-Institut, Berlin, erstellt und sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ausschließlich im Rahmen ihrer Zwecke für eine nicht-kommerzielle Nutzung vervielfältigt und weitergegeben werden. Jegliche Bearbeitung oder Veränderung ist unzulässig. Es werden 19 Sprachen vorgehalten. Das Blatt wird laufend aktualisiert: https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/COVID-19-Vektorimpfstoff-Tab.html

Informationen des IKAT
Das Interkulturelle Aufklärungsteam Neukölln (IKAT) behandelt regelmäßig wichtige Fragen zum Coronavirus in mehreren Sprachen. Das internationale Team berät Privatpersonen und Einrichtungen zu den Corona-Regeln, vermittelt Kontakte Ärztinnen und Ämtern, klärt über Impfungen auf. Die Informationen gibt es in der Regel in acht Sprachen: Englisch, Französisch, Polnisch, Russisch, Arabisch, Farsi, Rumänisch, Türkisch.

Weitere Infos und Kontakt: chance-berlin.com/index.php/unsere-angebote/interkulturelles-aufklaerungsteam-gesundheitsmittler

Wichtige Infos zum Coronavirus

Was mache ich, wenn ich positiv getestet wurde? Wann muss ich in Quarantäne? Antworten darauf finden Sie in dem übersichtlichen Info-Blatt des Gesundheitsamtes Friedrichshain-Kreuzberg.

Download "Wichtige Informationen zum Coronavirus"

Vollzug des Infektionsschutzgesetzes

Das Bezirksamt hat am 17.08.2021 eine sogenannte Allgemeinverfügung bekannt gemacht. Darin enthalten sind wichtige Regelungen bezüglich der Isolation bei einem bestätigten Fall einer Covid-19 Infektion, der engen Kontaktpersonen und bei Verdachtsfällen. Diese Verfügung gilt nur für Personen, die in Friedrichshain-Kreuzberg wohnen.

Download Allgemeinverfügung (PDF)

Telefon Hotline und Hilfe-Netzwerk des Amtes für Soziales Friedrichshain-Kreuzberg

Nicht einsam! Gemeinsam. Friedrichshain-Kreuzberg hilft!

Das Amt für Soziales Friedrichshain-Kreuzberg hat eine Hotline für Bürger*innen eingerichtet.

Die Hotline ist Montag bis Freitag von 9-12 Uhr und 13-15 Uhr erreichbar über die Tel:(030)  90298-2352

Dahinter steht ein Netzwerk aus bezirklichen Stadtteileinrichtungen und der Freiwilligenagentur Friedrichshain-Kreuzberg. Menschen, die Fragen und Sorgen zur Bewältigung des Alltages haben und Freiwillige, die Menschen bei der Bewältigung des Alltags helfen wollen, können sich an das Nachbarschaftshaus Urbanstraße für den Ortsteil Kreuzberg wenden, Tel.: (030) 690 49 70

Mehrsprachige Informationen zu Corona

Um alle Menschen bestmöglich über das Corona-Virus zu informieren, gibt es mittlerweile verschiedene mehrsprachige Seiten im Internet: